05. Mai 2022

Verkehrte Welt beim Verkauf des Eigenheims

Die Eigentumswohnung oder das Einfamilienhaus verkaufen, ohne dafür zu bezahlen? Was Gratis-Makler versprechen, geht in der Regel zulasten des Käufers, der die Vermittlungsprovision extra berappen muss. Für den Verkäufer schaut unter dem Strich nicht mehr heraus als beim Qualitätsmakler, der zusätzlich mit persönlicher Beratung und ausgewiesenen Marktkenntnissen punktet.

Wer sich im Supermarkt mit Lebensmitteln eindeckt, kommt vermutlich nicht auf die Idee, dem Verkaufspersonal an der Kasse noch einen Extra-Beitrag an den Lohn zuzustecken. Doch genau diese «verkehrte Welt» kommt bei vielen Gratis-Anbietern zur Anwendung, welche Eigenheimbesitzerinnen oder -besitzern einen kostenlosen Immobilienverkauf versprechen: Die Provision für den Gratis-Immobilienmakler hat bei diesem Modell nämlich in der Regel der Käufer zu berappen. Die Entschädigung des Maklers fällt zusätzlich zum Verkaufspreis an, welcher der Käufer für das Objekt bezahlen muss.

Wer bestellt, der bezahlt
Mit anderen Worten: Der Verkäufer erhält für seine Liegenschaft beim Gratis-Makler nicht mehr Geld, als wenn er einen klassischen Makler mit dem Verkauf beauftragt. Dieser kann seine Vermittlungsprovision zudem nur geltend machen, wenn er das Verkaufsgeschäft zu einem erfolgreichen Abschluss führt. In diesem Fall schuldet ihm der Auftraggeber die Entschädigung folgerichtig nach dem Grundsatz «Wer bestellt, der bezahlt».

Immobiliengeschäfte sind komplex
Gegenüber dem Gratis-Anbieter wartet der persönliche Makler mit verschiedenen Pluspunkten auf: Mit spezifischen Marktkenntnissen, seinem Netzwerk, seiner Erfahrung sowie einer massgeschneiderten und zugleich unabhängigen Beratung kann er präzise auf die persönlichen Wünsche und Anforderungen des Auftraggebers eingehen. Diese Faktoren sind oft matchentscheidend, denn Immobiliengeschäfte sind komplex, was schon mit der Bewertung der Liegenschaft beginnt.

Auf Qualitätsmakler setzen
Es lohnt sich also, für den Verkauf eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung auf die ausgewiesenen Fachkenntnisse und auf die persönliche Begleitung durch den Qualitätsmakler zu setzen. Mit diesem kann der gewünschte Dienstleistungskatalog und die Entschädigung des Maklers individuell für die konkrete Verkaufssituation definiert werden. Eine gute Orientierung und Vergleichsmöglichkeit bieten in der Regel auch Referenzobjekte, mit welchen der Qualitätsmakler seine Tätigkeit dokumentiert.

Mitglieder der Schweizerischen Maklerkammer SMK bürgen für eine hohe, zertifizierte Qualität im Immobiliengeschäft. Das kompetente und erfahrene Immobilienteam der SMK-zertifizierten thomasgraf ag unterstützt Sie gerne bei allen Fragen rund um den Verkauf oder Kauf von Liegenschaften.

Kommentar verfassen

*Pflichtfelder

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen